Thomas-Mann-Gymnasium
Rudolf-Breitscheid-Straße 1
04758 Oschatz


Telefon: 03435 935 643 -   0
Telefax: 03435 935 643 - 20

Naturwissenschaftliches Profil

Schluss mit Schubladendenken…

Was hat Geografie mit Biologie und Chemie zu tun?  Wie kann Physik mit astronomischen Betrachtungen verbunden werden? Licht und Farben, Steuern und Regeln…neue Unterrichtsthemen ?

Vernetztes Denken, fächerübergreifendes Handeln und die Herausforderung, außerhalb festgelegter Strukturen Neues zu erkunden, das sind die Ziele des Naturwissenschaftlichen Profis fest mit 3 Wochenstunden in der Stundentafel verankert und mit einem flexiblen Lehrplan ausgestattet ist es den Schüler/innen und auch Lehrer/innen möglich, in diesem Fach Themen, wie z.B. Erdatmosphäre, Optik, Boden, Kommunikation, Raumfahrt, Bionik, Wasser oder Astronomie als naturwissenschaftliches Puzzle zu betrachten, bei denen es immer wieder unterschiedliche Herangehensweisen des Erkennens, Entdeckens und Auswertens gibt. Dabei werden Fähigkeiten und Fertigkeiten im Experimentieren, Protokollieren, Digitalisieren und Präsentieren angeeignet und gefestigt. Diese wiederum sind wichtig für die spätere berufliche Ausbildung, aber auch für das Erkennen unserer zukünftigen Forschungsaufgaben z.B. der Umweltproblematik oder Energiewirtschaft.

Wie wird dieses Fach am TMG umgesetzt?

Dank engagierter Fachlehrer/innen aus den unterschiedlichsten naturwissenschaftlichen Fachbereichen und unseren flexiblen Informatikern ist über die Jahre eine Vielzahl von Exkursionen , z.B. Bodenerkundungen mit Neuanpflanzung ,Kontrolle der Wasserqualität heimischer Gewässer, Ganztagsexkursionen nach Jena oder Berlin ,z.B. ins Planetarium oder zur Messe über Wasser, Ausflüge zum hiesigen Flugplatz, incl. Flugstunden … organisiert wurden. Dabei können wir mit der freundlichen Unterstützung und Mitarbeit ansässiger Betriebe und Institutionen rechnen, z.B. dem Klärwerk Mannschatz oder Gärtnerbetrieben. Außerdem werden mit kompetenten Wissenschaftlern aus der Universität Leipzig enge Kontakte geknüpft, damit diese uns z.B. die Bionik, d.h. Konstruktionen aus der Natur abgeleitet, erklären können. Zur Anschauung werden dann auch Brücken konstruiert und aus Nudeln zusammengebaut.

Natürlich suchen wir gemeinsam nach neuen Ideen und Möglichkeiten, um dieses Fach weiterhin interessant zu gestalten - so wie auch die Naturwissenschaften immer wieder neue Entdeckungen hervorbringen und mit Erstaunlichem überraschen. Denn nicht zuletzt reicht auch ein Blick in die Natur, um uns daran zu erinnern, wie wichtig es ist, diese zu erhalten.