Thomas-Mann-Gymnasium
Rudolf-Breitscheid-Straße 1
04758 Oschatz


Telefon: 03435 935 643 -   0
Telefax: 03435 935 643 - 20

OAZ berichtet: Leuchtende Show im Chemieraum

Oschatz. Im Thomas-Mann-Gymnasium in Oschatz tummelten sich am Freitag zahlreiche Familien. Die Schule hatte zum Tag der offenen Tür so einiges aufgefahren. Doch die Veranstaltung war alles andere als „nur“ informativ. Schulwissen wurde anschaulich bis spektakulär verpackt.

Der Schulchor singt auf der Bühne der Aula, dann tritt Direktorin Marion Müller vor den bis zum Rand gefüllten Saal und sagt mit einem Fingerzeig auf die Schüler: „Sie sind auf der großen Bühne, der Bühne des Lebens. Unsere Schüler sind unsere Helden“. Ja, die Zukunft gehört seit eh und je der Jugend.

Nach dem Eröffnungsprogramm geht es ins Chemielabor. Dort ist das Licht ausgeschaltet, nur eine Kerze erleuchtet bescheiden den Raum, in dem sich dreimal mehr Menschen befinden als Stühle. Denn hier findet gerade die Uraufführung der großen Chemieshow statt. Der Chemielehrer schüttet zwei Flüssigkeiten in einen Labor-Glaskolben, das Gemisch beginnt plötzlich blau zu leuchten. Gerade die Jüngsten unter den Gästen sind schwer beeindruckt.

Chemielehrer Peter Graupner stellt "Glühwürmchenflüssigkeit" her. Foto: Pauline Szyltowski

„Chemie knallt und stinkt“, sagt der Lehrer und bringt die explosiven Experimente damit auf den Punkt. Doch auch in anderen Klassenzimmern wird einiges aufgefahren, um Eltern und zukünftige Gymnasiasten zu beeindrucken. Im Informatikraum kann mittels kleiner, mit Sensoren ausgestatteter Micro-Computer „Stein, Schere, Papier“ gespielt werden. Im bilingualen Geografiezimmer kann man sich über den zweisprachigen Unterricht informieren. Neben der Cafeteria lädt die Schulband zum Mitsingen ein. Der Talente-Kurs „Natur-Kräuter“ hat die farbenfrohe regionale Flora auf seinem Tisch ausgebreitet. Allein die erste Schulführung findet bei 30 Gästen Anklang. psz