Thomas-Mann-Gymnasium
Rudolf-Breitscheid-Straße 1
04758 Oschatz


Telefon: 03435 935 643 -   0
Telefax: 03435 935 643 - 20

OAZ berichtet: Wie in der Antike: Lorbeer für die Besten

Traditionell, aber nicht alltäglich: Das Thomas-Mann-Gymnasium dankt engagierten und erfolgreichen Schülern


Ines Woiwode überreicht verdienstvollen Schülern eine Urkunde. In der Aula wurden insgesamt 50 von ihnen vergeben. Foto: Christian Kunze

Oschatz. In der Antike wurde denen, die besondere Leistungen erbracht hatten, ein Lorbeerkranz aufgesetzt. In Anlehnung an dieses Ritual verteilte Ines Woiwode jetzt Lorbeerzweige an Schüler. Die Organisatorin der Dankeschön-Veranstaltung des Thomas-Mann-Gymnasiums lässt sich jedes Jahr etwas Neues einfallen, um die außerordentlichen Erfolge der Schüler zu würdigen.

Rund 50 Jungen und Mädchen, egal ob einzeln oder im Team, erhielten in feierlichem Rahmen nicht nur Lorbeer, sondern auch Urkunden, Gutscheine, anerkennende Worte sowie ein schuleigenes Hausaufgabenheft und ein Frühstück. Die beiden Letzteren sponsert seit einigen Jahren die Volksbank Riesa, die auch eine Niederlassung in Oschatz hat. Kundenberaterin Petra Wagner gratulierte ebenso wie Lehrerin Ines Woiwode und die Schulleiterin Marion Müller. „Unsere Dankeschön-Veranstaltung ist inzwischen Tradition. Das heißt aber nicht, dass sie alltäglich ist“, so Müller. Die Auszeichnungen erfolgen auf musischem, sprachlichem, sportlichem und gesellschaftlich-organisatorischem Gebiet und umfassen inzwischen auch Leistungen wie etwa die Streitschlichterarbeit oder Nachhilfe für Leistungsschwächere.

Maßgeblich für die Auswahl der Gewürdigten sind jedes Jahr aufs Neue etwa herausragende Facharbeiten,Teilnahme an Bundeswettbewerben, 1. bis 3. Plätze bei Landeswettbewerben, die Repräsentation des Thomas-Mann-Gymnasiums auf künstlerischem Gebiet, etwa im Chor, Theater oder als Solist. Schließlich gehen noch besonders engagierte Schülervertreter oder herausragende Leistungen einzelner Schüler bei der Gestaltung des schulischen Alltags mit ein, etwa bei der Organisation repräsentativer Veranstaltungen.

Christian Kunze